Tagesdaten
minimieren
Datum Fr 26.09.03, 11:30-17:45
Strecke Freiburg - Vörstetten - Sexau - Waldkirch - Altersbach - Waldkirch - Freiburg
  gesamt gefahren
Zeit 06:15:00 03:02:01
Schnitt 9,42 km/h 19,4 km/h
km/Vmax 58,85 km 55,9 km/h
Wetter sonnig
GPS Download als ZIP-Datei
Tagebucheinträge
minimieren
Meine TourenFreiburg ’03Fr, 26. Sep. ’03

Tour nach Freiburg, 13. Tag

26.09.03, Rundfahrt Kandel

Direktlink zu dieser Seite

So, heute wollte ich eine kleine Tour durch die Gegend unternehmen. Einerseits wollte ich meine früheren Wohnorte besichtigen, andererseits hatte ich mir ein besonderes Ziel ausgedacht: ich wollte versuchen, ob ich es auf den Kandel schaffe.

Der Kandel ist mit 1.243 m der fünfthöchste Gipfel im Schwarzwald. Über Waldkirch und Altersbach führt auf seiner Rückseite eine sehr schmale und steile Straße hinauf. Auf 10,7 km hat man 893 Höhenmeter zu überwinden.

Hier hab ich mal gewohnt, als Grundschüler

Aufnahmestandort:
N 48° 5′ 40.42″, O 7° 53′ 51.91″
Hier hab ich mal gewohnt, als Grundschüler

Den ersten Teil der Strecke über Gundelfingen, Vörstetten nach Sexau flog ich regelrecht über die Straße (was man so mit einem Hollandrad als fliegen bezeichnet). Es war Rückenwind und nach den vergangenen Gegenwindtagen eine richtige Wohltat. Die Strecke nach Sexau (rund 19 km) waren in 41 Minuten erledigt. Sehr positiv dabei war, dass wirklich überall, auch zwischen den Dörfern Radwege existieren.

Nach einer kurzen Pause in Sexau (wo ich auch mal gewohnt habe) ging es dann weiter durch die Weinberge nach Waldkirch. Es war gerade Weinlese und ich hätte am liebsten direkt nach einem Schluck Neuen Süßen gefragt … aber ich mußte ja noch fahren.

Blick auf Sexau, im Hintergrund die Hochburg

Aufnahmestandort:
N 48° 5′ 19.17″, O 7° 54′ 14.78″
Blick auf Sexau, im Hintergrund die Hochburg

In Waldkirch ging es dann rauf zum Kandelanstieg. Dieser beginnt eigentlich erst am Ortsausgang, allerdings geht es schon bis dorthin kräftig bergan. Am Fuß des Anstiegs angekommen mußte ich dann feststellen, daß die Kandelstraße mit einem mehrere cm dicken Rollsplittbelag bedeckt war. Dadurch wurde das Fahren nochmals deutlich schwerer.

Schon als Kind war ich hier am liebsten essen

Aufnahmestandort:
N 48° 5′ 2.69″, O 7° 59′ 20.52″
Schon als Kind war ich hier am liebsten essen

Der Anstieg war vom ersten Meter an eine einzige Schinderei. Alle drei- bis vierhundert Meter war spätestens anhalten und verschnaufen angesagt. Schon hier unten wurde klar, dass ein 5-Gang Hollandrad nicht für die Berge gebaut ist!

Nach 2,1 km (170 hm) kommt dann der Gastof Altersbach, wo ich erstmal eine längere Pause eingelegt habe. Nachdem ich mich ein wenig gestärkt hatte ging es weiter. Aber es wurde dann noch steiler. Nach einiger Zeit überholten mich zwei Mountainbiker, deren Trittfrequenz bei gleicher Geschwindigkeit locker dreimal so hoch war wie meine … dabei war ich schon im kleinsten Gang.

Blick von Altersbach auf Waldkirch

Aufnahmestandort:
N 48° 5′ 3.48″, O 7° 59′ 20.21″
Blick von Altersbach auf Waldkirch

Nach insgesamt 4,7 km und ca. 350 hm habe ich den Anstieg dann abgebrochen. Die Straße war bis hierhin immer noch voller Rollsplitt und mit diesem Rad einfach nicht zu schaffen. Auch die Abfahrt ging nicht viel schneller, da ich wegen des Rollsplitts kaum schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren konnte.

Wieder zurück in Waldkirch gab’s dann erstmal einen Eiskaffee bevor ich mich auf den Weg zurück nach Freiburg machte. Auf jeden Fall werde ich den Kandel irgendwann nochmal in Angriff nehmen, aber zuvor gibt’s mindestens eine neue Gangschaltung … oder ein neues Rad.

vorherige Seite   erste Seite   nächste Seite